12. Oktober | Welt-Ei-Tag!

Schon seit 1996 wird weltweit immer am zweiten Freitag im Oktober der von der "International Egg Commission" ausgerufene Welt-Ei-Tag gefeiert, um auf den wertvollen Beitrag von Eiern für eine gesunde und vielseitige Ernährung aufmerksam zu machen.
Den Welt-Ei-Tag nehmen Geflügelwirtschaftsverband MV und BDE zum Anlass, auf die besonders hohen deutschen Erzeugungsstandards hinzuweisen und Verbraucher zu animieren, beim Eierkauf bewusst auf die deutsche Herkunft zu achten. "Damit kauft der Verbraucher Tierwohl. Wir deutschen Legehennenhalter sind mit unserem freiwilligen Verzicht auf das Schnabelkürzen und unserer Spitzenposition bei alternativen Haltungsformen international ganz weit vorne.", so Henner Schönecke, Vorsitzender des Bundesverbandes Deutsches Ei (BDE).

In Mecklenburg-Vorpommern wurden im Mai 2018 in 79 Betrieben mit mindestens 3000 Hennenhaltungsplätzen 2.187673 Legehennen gehalten, darunter 514.603 in Bodenhaltung, 1.062.838 in Freilandhaltung und 610.232 in ökologischer Erzeugung.
Kleingruppen- und Käfighaltung gibt es in Mecklenburg-Vorpommern nicht. 


Deutsches Geflügel

Geflügelfleisch ist ein hochwertiges Erzeugnis moderner, verbraucherorientierter Landwirtschaft und passt gut zu einer gesunden und bedarfsgerechten Ernährung. Erfahren Sie im Rahmen der Kommunikationsoffensive der IDEG Informationsgemeinschaft Deutsches Geflügel, warum Geflügelfleisch aus Deutschland darüber hinaus zu einer nachhaltigen Lebensweise passt und machen Sie sich selbst ein Bild von den hohen Erzeugungsstandards.

Deutsche Eier

Informationen über die Entstehung von Eiern und die in Deutschland zugelassenen, tiergerechten Haltungsformen für Legehennen erhalten Sie hier.

www.deutsche-eier.info