Broschüre "Deutsches Geflügel"

Leckere Rezeptideen und Wissenswertes rund ums Geflügelfleisch. Hier können Sie sich die Broschüre "Deutsches Geflügel" herunterladen.

Empfehlung des Monats: Geflügelsalat mit Brie, Aprikosen und Walnusskernen

Sommerfeeling - gesund & leicht 

Zutaten für 6 Personen:

  • 1 sehr frisches Eigelb (größe M)
  • 1 TL Senf
  • 125 ml Rapsöl
  • 1 EL Weißweinessig Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 3 EL Sweet Chicken-Chili-Sauce
  • 12 reife Aprikosen
  • 2 Sternanise
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 EL Butterschmalz
  • 4 Hähnchenbrüste à 160 g
  • 120 g Brie
  • 2 kleine Romanasalatherzen
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL gehackte Walnusskerne

Zubereitung:

Für das Dressing das Eigelb mit dem Senf in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen verrühren. Sonnenblumenöl zunächst tröpfchenweise unterschlagen, dann in einem dünnen Strahl dazugeben und alles zu einer dickcremigen Mayonnaise aufschlagen. Mit Weißweinessig, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sweet Chili-Chicken-Sauce darunter rühren. Kalt stellen. Die Aprikosen waschen, entsteinen und vierteln. Zucker in einem Topf goldbraun karamellisieren und mit dem Orangensaft ablöschen. Sternanis zugeben und bei milder Hitze 5 bis 8 Minuten köcheln lassen. Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser anrühren. Unter Rühren nach und nach zum Sud geben, bis er eine leicht dickliche Konsistenz hat. Aprikosen dazu geben und vom Herd nehmen. Auskühlen lassen. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenbrüste von allen Seiten scharf anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Im vorgeheizten Ofen bei 120 °C etwa 10 Minuten fertig garen. Den Brie in Scheiben schneiden. Die Salatherzen der Länge nach vierteln, waschen und trocken tupfen. Das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Salatherzen von allen Seiten Minuten scharf anbraten. Herausnehmen und zusammen mit den Aprikosen und dem Brie anrichten. Die Hähnchenbrust aufschneiden und auf den Salat geben, mit Walnüssen bestreuen und servieren. Das Dressing separat dazu reichen. 

Nährwerte pro Portion ca.:

  • 449 kcal
  • 31 g Fett
  • 11 g Kohlenhydrate
  • 32 g Eiweiß

Unser Tipp:

Beim Einkauf unbedingt auf die Herkunftskennzeichnung achten, die auf jedem Ei zu finden ist. Diese Kennzeichnung auf der Eierschale gibt Auskunft, ob die Eier aus heimischen Regionen stammen und somit den strengen hiesigen Kontrollen unterliegen. Darüber hinaus sind Eier aus der Region stets frisch durch kurze Wege.

Beispiel eines deutschen Erzeugercodes: 1-DE-0212341

  • 0 = Ökologische Erzeugung
  • 1 = Freilandhaltung (siehe Beispiel) 
  • 2 = Bodenhaltung
  • DE = Herkunft: Deutschland
  • 1312341 = Betriebsnummer, wobei die beiden ersten Stellen das Bundesland, die dritte bis sechste Stelle den Betrieb und die siebte Stelle den jeweiligen Stall identifizieren. Die 13 steht für Mecklenburg-Vorpommern.

Rezept - Hähnchenschenkel„Witwe Bolte“

Deutsche Hähnchenschenkel die leichte gesunde Ernährung! (für 1 Person)

Zutaten:

  • 2 kleine deutsche Hähnchenschenkel
  • Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß
  • Mehl zum Wenden, 1 deutsches Frisch-Ei, verquirlt
  • Semmelbrösel zum Wenden, Fett zum Ausbacken

Für die Kartoffelchips:

  • 200 g große, längliche Kartoffeln, festkochend und Fett zum Ausbacken

Außerdem:

  • Tomatenketchup, Tomatenachtel als Deko
  • Grüner Salat

Zubereitung

1. Hähnchenschenkel waschen und trockentupfen. Mit den Gewürzen einreiben. In Mehl, verquirltem Ei und den Semmelbröseln wenden.

2. Kartoffeln schälen und auf einem Gurkenhobel in Scheiben schneiden (oder mit einem Messer in dünne Scheiben schneiden). Fett in einer tiefen Pfanne erhitzen. Zuerst die Hähnchenschenkel ca. 10 Minuten im Fett ausbacken (oder in einer Pfanne unter Wenden braten).

3. Die Kartoffelscheiben gut auf einem Küchentuch abtrocknen und portionsweise in heißem Fett ausbacken. Auf einem Sieb abtropfen lassen und leicht salzen.

4. Kartoffelchips auf einen Teller geben, in die Mitte die Hähnchenschenkel setzen. Mit einigen Tomatenachteln dekorieren. Dazu Tomatenketchup und angemachten grünen Salat reichen.

Rezept - Gefülltes Putenschnitzel mit Dill und Kaiserschoten (4 Personen)

Zutaten:

  • 5 deutsche Putenschnitzel à 120 g
  • 80 ml Milch
  • 1 Msp. Safranpulver, Salz, Pfeffer 
  • 1 Bund Dill
  • 40 g gehackte Schalotten 
  • 5 EL feines Rapsöl 
  • 1 EL Tomatemmark
  • 100 ml Weißwein 
  • 200 ml Geflügelfond 
  • 20 g Butter 
  • 200 g Kaiserschoten 
  • 100 g Karottenperlen

Zubereitung:

1. Eine Scheibe Putenschnitzel klein schneiden, eisgekühlt mit Milch und Safran pürieren, mit Salz und Pfeffer würzen. Dill waschen, gut trocken schütteln, von den Stielen zupfen, die Hälfte fein hacken und darunter rühren.

2. Restliche Putenschnitzel flach klopfen, je 1 Esslöffel Farce darauf geben und zur Hälfte umklappen.

3. Schalotten mit restlichem Dill (4 Zweige zum Garnieren zurücklassen) in 1 Esslöffel Rapsöl anschwitzen, Tomatenmark zugeben, mit Weißwein und Geflügelfond auffüllen. Bis zur Hälfte einkochen lassen, durch ein Sieb passieren, eiskalte Butter einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Die gefüllten Schnitzel in 2 Esslöffeln erhitztem Rapsöl scharf anbraten und anschließend im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 5 Minuten garen.

Deutsches Geflügel

Geflügelfleisch ist ein hochwertiges Erzeugnis moderner, verbraucherorientierter Landwirtschaft und passt gut zu einer gesunden und bedarfsgerechten Ernährung. Erfahren Sie im Rahmen der Kommunikationsoffensive der IDEG Informationsgemeinschaft Deutsches Geflügel, warum Geflügelfleisch aus Deutschland darüber hinaus zu einer nachhaltigen Lebensweise passt und machen Sie sich selbst ein Bild von den hohen Erzeugungsstandards.

Deutsche Eier

Informationen über die Entstehung von Eiern und die in Deutschland zugelassenen, tiergerechten Haltungsformen für Legehennen erhalten Sie hier.

www.deutsche-eier.info