Durchbruch für mehr Tierwohl: Puteneckwerte verabschiedet

Freiwillige Selbstverpflichtung der Branche tritt im Oktober in Kraft

Nach über zwei Jahren intensiver Beratungsarbeit sind die grundlegend
überarbeiteten "Bundeseinheitlichen Eckwerte für eine freiwillige
Vereinbarung zur Haltung von Mastputen" von Putenwirtschaft, Politik,
Wissenschaft und Tierschutz gemeinsam verabschiedet worden. Am 1. Oktober
2013 treten die Eckwerte in Kraft und gelten als freiwillige
Selbstvereinbarung der Branche unmittelbar für jeden Putenhalter in
Deutschland. Kernstück ist das sogenannte "Gesundheitskontrollprogramm",
das anhand tierbasierter Indikatoren vergleichende Rückschlüsse auf den
Gesundheitsstatus und das Wohlbefinden der Puten ermöglicht.
Der beigefügten Pressemitteilung des ZDG, Zentralverband der Deutschen
Geflügelwirtschaft, entnehmen Sie die vollständige Information.


PM als PDF: Neufassung der Puten-Eckwerte verabschiedet


Die vollständige Fassung der "Eckwerte" finden Sie zum Download unter:
Aktuelles/Fachinformation


Deutsches Geflügel

Geflügelfleisch ist ein hochwertiges Erzeugnis moderner, verbraucherorientierter Landwirtschaft und passt gut zu einer gesunden und bedarfsgerechten Ernährung. Erfahren Sie im Rahmen der Kommunikationsoffensive der IDEG Informationsgemeinschaft Deutsches Geflügel, warum Geflügelfleisch aus Deutschland darüber hinaus zu einer nachhaltigen Lebensweise passt und machen Sie sich selbst ein Bild von den hohen Erzeugungsstandards.

Deutsche Eier

Informationen über die Entstehung von Eiern und die in Deutschland zugelassenen, tiergerechten Haltungsformen für Legehennen erhalten Sie hier.

www.deutsche-eier.info