Weiterer Vogelgrippe-Nachweis in der Region Anklam

Übersichtskarte beider Restriktionszonen Region Anklam

(26.01.2015) In einer Entfernung von rund 1.400 Meter von der nicht kommerziellen Geflügelhaltung in der Region Anklam, in der bereits H5N8 nachgewiesen wurde, ist es zu einem weiteren Fall der hoch pathogenen Geflügelpest gekommen. Der Nachweis erfolgte hierbei bei einer Ente in einer Kleinsthaltung mit rund 35 Hühnern und einer Ente. Die Tiere wurden aus Gründen der Tierseuchenhygiene bereits getötet.

Mit dem Nachweis wird das bereits am 21. Januar eingerichtete Sperrgebiet bzw. das Beobachtungsgebiet um die genannten ca. 1.400 Meter erweitert. Das heißt u.a., dass in diesem Gebiet Nutzgeflügel aufgestallt werden muss und dass Geflügel bzw. Geflügelprodukte nicht in den Warenverkehr gebracht werden darf. Auch Geflügelausstellungen sind untersagt. Bisher wurden in 202 Proben aus der Region Anklam labortechnisch untersucht. Neben dem Ausbruchsbetrieb und dem aktuellen Fall wurden keine weiteren Positiv-Befunde festgestellt.

Kartenmaterial, Gebietslisten und weitere Informationen stehen auf den Internetseiten des Ministeriums zur Verfügung. Außerdem ist das Bürgertelefon nach wie vor werktags zwischen 9 und 14 Uhr unter der 0385 588 6066 für Fragen rund um die Geflügelpest geschaltet.

Der Geflügelwirtschaftsverband M-V möchte bei dieser Gelegenheit noch einmal an die Einhaltung der notwendigen Biosicherheitsmaßnahmen appellieren! 


Deutsches Geflügel

Geflügelfleisch ist ein hochwertiges Erzeugnis moderner, verbraucherorientierter Landwirtschaft und passt gut zu einer gesunden und bedarfsgerechten Ernährung. Erfahren Sie im Rahmen der Kommunikationsoffensive der IDEG Informationsgemeinschaft Deutsches Geflügel, warum Geflügelfleisch aus Deutschland darüber hinaus zu einer nachhaltigen Lebensweise passt und machen Sie sich selbst ein Bild von den hohen Erzeugungsstandards.

Deutsche Eier

Informationen über die Entstehung von Eiern und die in Deutschland zugelassenen, tiergerechten Haltungsformen für Legehennen erhalten Sie hier.

www.deutsche-eier.info