H5N8: 3km-Sperrbezirk und 10km-Beobachtungsgebiet in der Region Anklam

Wie das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern am 21.01.2015 in einer Pressemitteilung bekannt gab, wurde in der Region Anklam, Landkreis Vorpommern-Greifswald, in einer meldepflichtigen Kleinstgeflügelhaltung der hoch pathogene Vogelgrippevirus H5N8 nachgewiesen und amtlich bestätigt.

In diesem Bestand werden 2 Gänse, 27 Enten und 21 Hühner gehalten. Weiterhin soll noch eine bis dato unbekannte Anzahl Volierenvögel gehalten werden. Die Tötung der Tiere erfolgt derzeit und die epidemiologischen Untersuchungen sind angelaufen. Man prüfe gerade die umliegenden Bestände und werde dann über die Verhängung eines Sperr- bzw. Beobachtungsgebietes entscheiden.

Das Aufstallgebot in den Risikogebieten gilt aufgrund des neuen Fundes weiterhin.

Wir möchten bei dieser Gelegenheit noch einmal an die Einhaltung der notwendigen Biosicherheitsmaßnahmen appellieren und werden Sie informieren, sobald uns weitere Informationen vorliegen.

Kartenmaterial, Gebietslisten und weitere Informationen stehen auf den Internetseiten des Ministeriums zur Verfügung. Eine detaillierte Ortsliste bezüglich der neuen Aufstallungsgebiete soll im Laufe des Tages online gestellt werden. Außerdem ist das Bürgertelefon nach wie vor werktags zwischen 09 und 14 Uhr unter der 0385 588 6066 geschaltet.


Deutsches Geflügel

Geflügelfleisch ist ein hochwertiges Erzeugnis moderner, verbraucherorientierter Landwirtschaft und passt gut zu einer gesunden und bedarfsgerechten Ernährung. Erfahren Sie im Rahmen der Kommunikationsoffensive der IDEG Informationsgemeinschaft Deutsches Geflügel, warum Geflügelfleisch aus Deutschland darüber hinaus zu einer nachhaltigen Lebensweise passt und machen Sie sich selbst ein Bild von den hohen Erzeugungsstandards.

Deutsche Eier

Informationen über die Entstehung von Eiern und die in Deutschland zugelassenen, tiergerechten Haltungsformen für Legehennen erhalten Sie hier.

www.deutsche-eier.info